Ruhe und Entspannung

 

Genießen Sie die Zeit

Erleben Sie die Gemütlichkeit und Ruhe - bleiben Sie gesund und enspannt. Wasser und Obst stehen für Sie kostenfrei zur Verfügung.

Ein paar Saunaregeln
1. Wenn es direkt nach dem Sport in die Sauna geht, unbedingt darauf achten, dass die Herzfrequenz erst einmal etwas sinkt (in jedem Fall unter 100 Schläge/min)! Es empfiehlt sich auch, nach dem Sport eine Kleinigkeit zu essen (Riegel, Banane o.ä.), damit der Magen nicht völlig leer ist.


2. Nehmen Sie sich Zeit! Saunieren soll entspannen, nicht in Hetzerei ausarten.


3. Etikette: Die Sauna ist eine Wellness-Ruhezone. Die Finnen sagen sogar, man habe sich darin genau so zu verhalten wie in der Kirche.

 

 
 

Öffnungszeiten

Wir bieten Ihnen eine Finnische Sauna mit schweißtreibender Temperatur von 90 Grad und eine Bio Sauna - wohltuend aber nicht zu heiß bei 60 Grad.

 

Jeden Montag haben wir unseren Saunabereich von 10-19 Uhr für Frauen geöffnet.

Aufgüsse

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von Saunadüften.

 

Und wechseln täglich unsere Aufgüsse für Sie. Die Aufgüsse können Sie bei uns selbst durchführen. Bleiben Sie entspannt.

 

Unsere Düfte für Sie. 

Der erste Saunagang

Schmuck ablegen! Schmuck aus Metall wird extrem heiß. Bevor Sie die Sauna betreten, empfehlen wir den Schmuck sowie andere Gegenstände aus Metall abzulegen. Es kann sonst zu unangenehmen Verbrennungen kommen.

Den Körper vorbereiten! Die ausgiebige Dusche. Ähnlich wie im Schwimmbad, sollten Sie vor dem Saunagang ausgiebig Duschen um Schmutz und Fett von der Haut zu waschen. Dies ist einerseits hygienischer, außerdem begünstigt die fettfreie Haut das Schwitzen.

Der erste Saunagang! Die Sauna sollte auf eine Temperatur zwischen 70 und 100 Grad aufgeheizt sein. Die trockene warme Luft steigt in der Sauna nach oben, daher sind die  oberen Sitzplätze für Anfänger weniger geeignet. Ein Saunagang sollte 10 bis 15 Minuten betragen. Am Besten misst man die Zeit über eine Saunauhr. Wir empfehlen diese Variante, das hat einfach mehr Flair.

 

Nach dem Saunieren

Entspannen Sie sich! Die Ruhephase zwischen den Saunagängen. Nach spätestens 15 Minuten sollten Sie die Sauna verlassen. Hierfür langsam aufstehen und die Kabine verlassen. Im Saunagarten können Sie erst einmal einige Minuten sitzend auskühlen. Ihr Körper ist so aufgeheizt, dass Sie die kalte Luft als wohltuend empfinden werden. Danach mit kaltem Wasser abduschen oder ins Tauchbecken springen oder steigen. Sauna Knigge Empfehlung: Nach dem Abkühlen auf einer Liege mindestens 45 Minuten ausruhen und entspannen.

 

Neben dem geselligen Aspekt, wenn Sie denn wollen, hat das Saunieren aber auch noch einen medizinischen Einfluss. So kann das Schwitzbad den Körper durch die kontrollierte Steigerung der Körpertemperatur in gewissem Sinne abhärten und damit Erkältungskrankheiten vorbeugen. Abgesehen davon wird das allgemeine Wohlbefinden gesteigert.

Mitgliedschaft und Preise

Infos hier